Rundreise Peru zu den Höhepunkten Perus

Peru Rundreise - Titicaca SeeArequipa – Machu Picchu – Heiliges Tal


Rundreise Peru 10 Tage

Auf dieser wunderbaren 10-tägigen Peru Rundreise zu den Höhepunkten Perus entdecken Sie folgende Regionen: Lima – Arequipa – Colca Canyon – Titicaca See – Cusco – Heiliges Tal der Inkas und Machu Picchu. Optimal wäre die Kombination mit einer anschliessenden Galapagos Reise.

Stationen dieser Rundreise Peru

LIMA

Peru Rundreise - LimaDirekt am Ozean gelegen wurde Lima bekannt als die Perle des Pazifiks. In der pre-hispanischen Zeit war das Tal rund um die heutige Hauptstadt Perus eine grüne Oase, ein Paradies für Ackerbau und Fischerei. Im 17. und 18. Jahrhundert entstanden viele koloniale Bauten mit wunderbaren Balkons – ein Symbol für Limas politische, strategische und wirtschaftliche Bedeutung. Lima heutzutage zu entdecken bedeutet an jeder Strassenecke erneut die Komplexität dieser riesigen Stadt zu bestaunen. Peru ist ein Land voller Kontraste. Auf der einen Seite die Traditionen der Landbevölkerung – die es zu vereinen sucht mit der modernen Welt und weltweiten Industrialisierung auf der anderen Seite. Lima ist eine überbevölkerte Stadt mit 10 Mio Einwohnern, von denen die meisten aus dem Landesinneren kommen. Doch trotz seiner Fehler und seines Chaos ist Lima eine charmante Stadt. Die freundlichen und feierfreudigen Bewohner Limas laden Sie ein, die Stadt zu entdecken.

AREQUIPA

Peru Rundreise - ArequipaArequipa liegt 1000km südlich von Liam am Fusse des berühmten Vulkans Misti. Die Stadt ist berühmt für die Schönheit ihrer kolonialen Architektur aus weissem Vulkangestein. Sie ist auch bekannt als Ausgangspunkt zum Colca Canyon, dem tiefsten Canyon der Erde. Mit seinen 700000 Einwohnern ist Arequipa die zweitgrösste Stadt Perus. Auf einer Höhe von 2380m bietet die Stadt ein angenehm temperiertes und trockenes Klima. Die weiss Stadt wurde 1540 vom Don Garcia Manuel de Carbajal gegründet. Eine Vielzahl von Kirchen, Häusern und Klöstern mit kolonialer Architektur wurde restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Santa Catalinas Kloster öffnet seine Tore und gewährt uns einen Einblick in seine Geheimnisse. Dank einem ewig blauen Himmel, eine grünen Umgebung, einem wunderbaren Klima und ihrer architektonischen Schönheit übt die Stadt eine grosse Anziehungskraft auf Touristen aus.

COLCA CANYON

Colca CanyonVier Stunden nördlich von Arequipa liegt das beeindruckende Colca Tal mit seinen wunderschönen, von Terrassen umgebenen Landschaften. Der Colca Fluss schlängelt sich 3400m tief in den Canyon und transformierte so den Colca Canyon in einen der tiefsten der Erde. Zahlreiche Dörfer haben ihre ursprünglichen Merkmale erhalten können, wie z.B. die symmetrische Anordnung ihrer Strassen, ihre kolonialen Kirchen und ihre traditionellen Feste. Das Highlight des Colca Canyons ist zweifelsohne das Kreuz des Kondors – ein natürlicher Aussichtspunkt zur Beobachtung der majestätischen Kondore aus nächster Nähe, mit den Vulkanen Coropuna und Ampato im Hintergrund.

TITICACA SEE

Peru Rundreise - Titicaca SeeMitten im alten Land der Quechuas, Aymaras, Uros, Pacajes und Puqinas gilt der Titicaca See als Wiege der bedeutendsten pre-hispanischen Kulturen der Anden. Vom neunten Jahrhundert an gab es verschiedene unabhängige Könige die sich gegenseitig bekämpften bis in der Mitte des 15. Jahrhunderts die Inkas diese Region eroberten. Die Region war von großer Bedeutung für die Inkas wegen ihrer Woll- und Fleischproduktion. Auch heute noch sind Landwirtschaft und uralte Opferriten für die Fruchtbarkeit des Landes in der Puno Region allgegenwärtig. 1978 wurde das die Titicaca Lake Reserve gegründet mit dem Ziel die Flora und Fauna sowie die Schönheit der Landschaft zu bewahren. In diesem Reservat finden sich 60 Vogelarten, 14 einheimische Fischarten und 18 Amphibienarten, darunter der Riesenfrosch des Sees mit einem Gewicht von bis zu 3kg.

CUSCO

Peru Rundreise - CuscoDie Cusco-Region ist eine der interessantesten Regionen Südamerikas wegen seiner reichen Vergangenheit und seiner althergebrachten Traditionen. Ihre reichhaltiges historisches Erbe und die geographischen Kontraste bietet für jeden Geschmack etwas. Heute lebt die gesamte Cusco-Region vom Tourismus. Cusco ist die siebtgrösste Stadt in Peru. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Urubamba Tal, besser bekannt als Heiliges Tal der Inkas, welches das militärische, religiöse, politische und landwirtschaftliche Zentrum des Inkareiches war. Viele Festungen entlang der Berghänge wurden gebaut, die den Zugang zum Tal streng kontrollierten und das Tal vor Eindringlingen schützten. Die bedeutendsten dieser Festungsanlagen sind Pisac und Ollantaytambo. Auf der anderen Seite des Heiligen Tals gelangt man auf 2900m zur majestätischen Anlage Machu Picchu – die verlorene Stadt der Inkas – auf dem Gipfel eines Berges liegend und umgeben von tropischer Vegetation.

HEILIGES TAL DER INKAS

Heiliges Tal der Inkas - CuscoDas Heilige Tal befindet sich circa 10 Meilen von Cusco entfernt und ist circa 550m tiefer gelegen. Sein angenehmes Klima und die fruchtbare Erde machten das Urubamba Tal zur Kornkammer des Imperiums. Zudem war es auch von strategischer Bedeutung als Schutz zum Eingang in den Dschungel. Aber vor allem war es ein hochreligiöser Ort. Dieses Tal ist eine der kulturellen und landschaftlich vielfältigsten Gegenden Perus mit zahlreichen Inka Ruinen und Ruinen älterer Kulturen.

MACHU PICCHU

MacchupichuDer Besuch von Machu Picchu ist mindestens so beeindruckend wie ein Besuch der Pyramiden Ägyptens. Ein mystischer Ort! Schon der Beginn des Besuches ist vielversprechend einfach durch die umliegende Landschaft bevor Sie überhaupt Machu Picchu erreichen. Bis zuletzt wirkt der Ort wie ein verstecktes Geheimnis. Die Zitadelle gilt als eines der weltweit schönsten Beispiele von Landschaftsarchitektur. Sie ist unterteilt in zwei Bereiche: die landwirtschaftliche Zone mit ihren Terrassen und Vorratshäusern sowie die urbane Zone, d.h. der heilige Bereich mit seinen Tempeln, Plätzen und Königsgräbern, die jeweils von einem außerordentlichen Grad an Perfektion zeugen. Zudem gibt es Steintreppen und Kanäle überall in diesem architektonischen Wunder.

Reiseüberblick

Tag 1 :  Lima
Tag 2 :  Lima – Arequipa
Tag 3 :  Arequipa – Colca Tal – Yanque
Tag 4 :  Colca – Kreuz des Kondors – Puno
Tag 5 :  Puno – Uros – Taquile – Puno
Tag 6 :  Puno – Cusco
Tag 7 :  Cusco – Pisac – Sacsayhuaman – Q’enqo – Cusco
Tag 8 :  Cusco – Chinchero – Moray – Maras – Ollantaytambo – Aguas Calientes
Tag 9 :  Machu Picchu – Ollantaytambo – Cusco
Tag 10 : Abreise ab Cusco

Tagesbeschreibung Rundreise Peru

Tag 1: Lima
Sie werden in Lima vom Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel El Tambo.   
Inklusive: Privattransfer mit englischsprachigem Guide, Zimmer inkl. Frühstück    


Tag 2: Lima – Arequipa
Peru Rundreise - ArequipaSie werden zum Flughafen in Lima gebracht, von wo aus Sie nach Arequipa fliegen. Dort werden Sie wiederum abgeholt und zum Hotel gefahren.
Am Nachmittag erwartet Sie eine Stadtbesichtigung der „Weissen Stadt“ Arequipa. Genießen Sie eine geführte Tour durch die koloniale Stadt inklusive Hauptplatz, Kathedrale, Jesuitenkirche und -kloster sowie das Santa Catalina Konvent. Letzteres ist wie eine Stadt inmitten der Stadt voller wunderschöner Gassen mit ockerfarbenen, blauen und weissen Häusern, kleinen Plätzen und Fontänen, die an Andalusien erinnern.
Übernachtung im Hotel La Hosteria.


Tag 3: Arequipa – Colca Tal – Chivay
Peru Rundreise - Colca TalAm Morgen geht es per Auto in Richtung Colca Canyon. Unterwegs passieren Sie das Pampa Cañahua Naturreservat, wo Sie möglicherweise Vicunas und evtl. andere Lamas beobachten können. Sie machen einen Stopp auf dem Patapampa Pass auf einer Höhe von 4900m, wo Sie eine wunderbare Sicht auf die umliegenden Vulkane Ampato, Sacanbaya und Hualca-Hualca geniessen können. Anschliessend geht es dann zum Hotel.
Übernachtung im Casa Andina Colca.
Inklusive: zweisprachiger Guide, Eintritt, Privattransport, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 4: Colca Tal – Kreuz des Kondors – Puno
Kondor Im Colca Canyon - Peru RundreiseNach dem Frühstück geht es zunächst zum Kreuz des Kondors im Herzen von Colca, wo sie fliegende Kondore beobachten und die Tiefe des Canyons (1200m) bewundern können. Anschließend geht es weiter nach Chivay. Unterwegs besuchen Sie die Aussichtspunkte Antatuilque und Choquetico, einen Friedhof aus der Vor-Inka-Zeit und die traditionellen pittoresken Dörfer Maca (3262m) und Yanke (3417m). Nach dem Mittag geht die Reise dann weiter in Richtung Puno. Anmerkung: circa 5h Fahrt
Übernachtung im Hotel Intiqa.   
Inklusive: Eintritte, Privattransport, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 5: Puno – Uros – Taquile – Puno
Titicaca - die schwimmenden Inseln UrosUnd 07:30 Uhr morgens fahren Sie zum Hafen von Puno, um von dort per Boot zu den Inseln Uros und Taquile zu fahren. Nach einer Bootstour von 25 Minuten besuchen Sie die schwimmenden Inseln. Dies sind keine natürlichen Inseln, sondern wurden vom Stamm der Uros – welche hauptsächlich Fischer sind – gebaut. Dann geht es in circa zwei Stunden weiter nach der Taquile, einer kulturell sehr interressanten Insel, wo die Bewohner in Harmonie mit ihren angestammten Traditionen leben. Am Nachmittag sind wieder zurück in Puno und werden zum Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel Intiqa.   
Inklusive: zweisprachiger Guide, Privattransport, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 6: Puno – Cusco
Cusco - Peru RundreiseTransfer vom Hotel zur Bus Station.
Im Touristenbus geht es heute nach Cusco, dem Nabel des Inka Imperiums. Diese Route erlaubt Ihnen wunderschöne Landschaften entlang des Weges zu genießen. Es geht über den Raya Pass auf 4320 m. Unterwegs besuchen Sie das Pukara Museum, die archäologische Stätte Raqui und die „Sixtinische Kapelle“ in Andahuaylillas.
Anmerkung: Dauer 11 Stunden   
An der Busstation Cusco werden Sie abgeholt und in Ihr Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel Encantada.   
Inklusive: zweisprachiger Guide, Eintritte, Privattransport, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 7: Cusco – Pisac – Sacsayhuaman – Q’enqo – Cusco
Heiliges Tal der Inkas - Peru RundreiseUm 07:30 Uhr am Morgen startet ihre Erkundungstour ins Heilige Tal und Cusco. Der erste Stopp sind die Ruinen von Pisac – eine der bedeutenden Inkastätten, wo die verschiedenen administrativen, religiösen und militärischen Bereiche verstreut über dem Berghang verteilt sind. Dort können Sie außerdem die großen Terrassen bewundern, wie landwirtschaftlich genutzt wurden und zugleich der Erosion vorbeugen. Anschließend machen Sie einen Spaziergang über den farbenfrohen Handwerksmarkt, bevor es zurück in Richtung Cusco geht. Sie besuchen die Ruinen Sacsayhuaman und Q’engo nahe Cusco sowie Cuscos historisches Zentrum mit den Sonnentempel und der berühmten Kathedrale. Anschließend geht es zurück zum Hotel.
Übernachtung im Hotel Encantada.    
Inklusive: zweisprachiger Guide, Eintritte, Privattransport, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 8: Cusco – Chinchero – Moray – Maras – Ollantaytambo – Aguas Calientes
Heiliges Tal der Inkas - Peru RundreiseHeute geht es erneut um 07:30 Uhr am Morgen los zu Erkundung des Heiligen Tals. Erster Halt ist das koloniale Dorf Chinchero, wo sie die koloniale Kirche und die Inka Ruinen besichtigen. Weiter geht es nach Maras und zu den Salzebenen der dortigen Kordillere. Anschließend besuchen Sie die kulturelle Stätte Moral bevor sie dann schlussendlich nach Ollantaytambo gelangen. Von dort geht es dann per Zug (2h) nach Aguas Calientes.
Übernachtung im Hotel La Cabaña.   
Inklusive: zweisprachiger Guide, Eintritte, Privattransport, Zugticket, Zimmer inkl. Frühstück


Tag 9: Machu Picchu – Ollantaytambo – Cusco
Peru Rundreise - Machu PicchuFrüh am Morgen geht es direkt mit dem Shuttle Service nach Machu Picchu. Machu Picchu ist eine alte Inka Stadt aus dem 15.Jahrhundert. Während des Zusammenbruchs des Inka Imperiums verlassen, wurde Machu Picchu – die heilige Stadt – über die Jahrhunderte vergessen. Es gilt heute als ein Meisterwerk der Inka Architektur und wurde 1911 vom amerikanischen Archäologen Hiram Bingham wiederentdeckt.
Gemeinsam mit Ihrem zweisprachigen Guide werden Sie diesen archäologischen Komplex erkunden. Früh am Morgen noch häufig von Morgennebel umhüllt und umgeben von steil abfallenden Hängen ist dieser Ort ein echtes Schauspiel -insbesondere wenn die weiter aufsteigende Sonne für ein immer neues Farbenspiel sorgt. Nach der geführten ca. 3-stündigen Tour haben Sie noch Zeit, Macchu Picchu weiter allein zu erkunden. Am Nachmittag geht es dann im Zug zurück nach Ollantaytambo. Dort werden sie abgeholt und per Auto zu ihrem Hotel in Cusco gefahren.
Übernachtung im Hotel Encantada.


Tag 10: Cusco – Lima
Transfer zum Flughafen in Cusco für Ihren Rückflug nach Europa.

Preise 2017

PREISE 2017 pro Person im Doppelzimmer

bei 2 Teilnehmern: USD 2795,-
bei 3 Teilnehmern: USD 2245,-
bei 4 Teilnehmern: USD 2015,-
bei 5 Teilnehmern: USD 1870,-
bei 6 Teilnehmern: USD 1750,-

Einzelzimmerzuschlag: USD 350,-

Nationale und Internationale Flüge sind im Preis noch nicht enthalten.

Optimal wäre die Kombination mit einer Galapagos Reise.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken