Peru Bergexpedition Cordillera Volcanica

Peru Bergexpedition Cordillera Volcanica
Unterwegs in den höchsten Bergen Südperus


Peru Reise 22 Tage

Camp - Peru Bergexpedition Cordillera VolcanicaAuf dieser ganz besonderen Bergexpedition in Peru jenseits der üblichen Bergsteigerziele erkunden Sie die schneebedeckten Gipfel der Cordillera Volcanica. Nach der Besichtigung eindrucksvoller Inkaruinen rund um Cusco „dem kulturellen Zentrum des ehemaligen Inkareiches“ können Sie sich auf dem landschaftlich abwechslungsreichen Salkantay Trek abseits frequentierter Touristenpfade optimal akklimatisieren. Vorbei am Titicacasee gelangen Sie nach Arequipa, dem Ausgangspunkt für die Besteigungen des Chachani (6075m) und des Ampato (6395m), des heiligen Berges der Inka. Von den Gipfeln dieser faszinierenden Vulkane werden Sie atemberaubende Blicke über das karge, schier endlose Hochland und auf die gewaltigen Massive des Nevado Coropuna und des Nevado Solimana genießen können. Der Coropuna (6450m) ist der höchste Vulkan Südperus und der dritthöchste Gipfel des Landes überhaupt. Er wirkt von der Form her ein wenig wie ein überdimensionaler Maulwurfshaufen. Neben der großen Höhe machen vor allem die oftmals sehr kalten Höhenstürme und die gewaltige Aufstiegslänge den Coropuna zu einem der härtesten Gipfel der Anden. Technisch ist der Berg weder sehr schwierig noch übermäßig steil.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise
Ankunft in Lima und Transfer ins Hotel.
Übernachtung im Hotel (-/-/-)

2.Tag: Cusco
CuscoAnkunft in Perú und anschließender Inlandsflug nach Cusco. Transfer Zum Hotel.
Während eines ausgedehnten Stadtbummels durch die koloniale Innenstadt lernen Sie viele wichtige Gebäude kennen. Fast überall können Sie die Überreste der Inka-Architektur bestaunen, darunter die Kathedrale, den Sonnentempel Koricancha und die archäologische Stätte Sacsayhuaman. Danach Zeit zur freien Verfügung in Cusco.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

3.Tag: Cusco – Pisac – Ollantaytambo
Heiliges Tal der InkasHeute Morgen fahren wir im Bus ins Heilige Tal der Inkas, um Pisaq und Ollantaytambo zu besichtigen. Hunderte von Händlern aus den umliegenden Dörfern kommen nach Pisaq um den Besuchern ihre Produkte anzubieten. Nach einer kurzen Fahrt durch das Heilige Tal essen wir in einem lokalen Restaurant zu Mittag. Am Nachmittag besuchen wir die archäologische Stätte von Ollantaytambo. Ollantaytambo war der einzige Ort, wo die Inkas erfolgreich gegen die spanischen Eroberer kämpften und es ist die einzige Stadt in der Gegend, die sich die ursprüngliche Inkabauart erhalten konnte.  Danach fahren wir zurück nach Cusco.
Übernachtung im Hotel (F/M/-)

Salkantay Trekk

4. Tag: Cusco – Mollepata (2900m) – Soraypampa 3850m
Wir verlassen Cusco durch das Tor von Tinka Tinka, von wo aus wir den ersten Ausblick auf die Gipfel des Salkantay und Humantay haben. In Mollepata bereiten wir uns für unsere Wanderung vor. Wir laufen ungefähr 6h bis zu unserem ersten Camp Soraypampa. Unsere Lasttiere tragen unser Gepäck.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

5. Tag: Soraypampa – Chaullay 2920m
Bergexpedition Peru - Cordillera VolcanicaHeute überqueren wir  den Pass Apacheta (4590m), von wo aus  wir einen spektakulären Blick auf den schneebedeckten Salkantay (6264m), den zweithöchsten Berg dieser Region haben. Wir setzen unsere Wanderung fort nach Huayracpunko, wo wir zu Mittag essen werden. Anschließend laufen wir abwärts bis zu unserem Camp Chaullay.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

6. Tag: Chaullay – Playa 2350m
Heute geht es allmählich abwärts zum Bosque Nublado (Nebelwald). Hier sehen wir verschiedene Arten von Pflanzen (darunter Coca-Pflanzen) und Vögeln. Nach ungefähr 5 bis 6h erreichen wir unser Camp La Playa.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

7. Tag: La Playa – Aguas Calientes 2000m
Aguas CalientesNach unserem Frühstück beginnen wir mit dem Weg nach Lucmabamba. Auf diesem Weg sehen wir Kaffeeplantagen sowie Früchte der Region. Angekommen in Llactapata (2700m) können wir Machu Picchu sehen. Es geht weiter abwärts nach Hidrolectrica (1870m), wo wir unser Mittagessen einnehmen. Anschließend fahren wir mit dem Zug bis Aguas Calientes zu unserem Hostal.
Übernachtung im Hostal (F/M/A)

8. Tag: Aguas Calientes – Machu Picchu – Cusco
Machu PicchuNach einem sehr zeitigen Frühstück geht es mit dem ersten Shuttle Bus zur heiligen Stadt der Inkas, Machu Picchu. Hier erwartet uns eine kleine Führung über diesen Ort und danach gibt es genügend Zeit um allein das Gebiet zu erkunden. Nachmittags fahren wir zurück nach Agua Calientes. Dort angekommen nehmen wir den Zug nach Cusco und werden dort um ca. 20.30 Uhr ankommen.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

9.Tag: Cusco – Puno
Um 7 Uhr morgens werden Sie vom Hotel in Cusco abgeholt, um zur Busstation gebracht zu werden. Dort beginnen wir unsere Reise mit dem Bus von Inka Express VIP oder Turismo Mer VIP nach Puno. Währenddessen werden Sie von einem Reiseleiter begleitet und haben auf der Fahrt die Möglichkeit drei touristische Sehenswürdigkeiten zu besichtigen: Andahuaylillas, Rhachi and Puka Pukara (Eintritt insgesamt $ 7). Ein Mittagsbuffett wird es bei dem Ort Sicuani geben und gegen 17 Uhr erreichen Sie schließlich die Stadt Puno.
Übernachtung im Hotel (F/M/-)
Dauer: 10 Stunden mit dem Touristenbus

10.Tag: Puno -Titicacasee (Uros – Taquile) – Puno
Insel Uros TiticacaAm Morgen besuchen wir die Insel Uros. Die Bewohner dort leben noch unverändert nach althergebrachten Traditionen und den Gebräuchen. Es scheint als ob die Zeit hier stehen geblieben wäre. Die Menschen hier gehören zu den ältesten Stämmen Amerika`s. Anschließend fahren wir weiter zur kulturell und landschaftlich sehr beeindruckenden Insel Taquile, deren Bewohner in der Landwirtschaft, als Handwerker und als Fischer arbeiten. Die Leute hier leben mit ihren alten Traditionen, dem Recht aus der Inkazeit, religiösen Ritualen und Folklore. Das Boot für diese Tour wird mit anderen Gruppen geteilt. Danach geht`s zurück zum Hotel.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

11.Tag: Puno – Arequipa
Fahrt nach Arequipa. Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

12.Tag: Arequipa
Arequipa, PeruVormittags laufen wir durch die zweitgrößte Stadt Peru`s und besichtigen die Sehenswürdigkeiten Plaza de Armas, die Kathedrale, die bunte Kuppel der Compania de Jesus und das dazugehörige Kloster, die Plaza von San Francisco sowie das Kloster Santa Catalina. Der Nachmittag ist frei.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

Besteigung des Chachani

13.Tag: Arequipa – Basislager 5400m
Wir verlassen Arequipa um ungefähr 8:30 Uhr, erreichen 3h später den Fuß des Berges und beginnen mit unserem Marsch hinauf auf 5.300m, wo wir unser Base Camp aufschlagen werden.  Zur besseren Höhenakklimatisierung steigen wir am Nachmittag auf zu einem Bergsattel. Die Temperaturen fallen hier in der Nacht oft stark unter den Gefrierpunkt.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

14.Tag: Basislager – Gipfel 6075m – Arequipa
Auf dem Gipfel des Chachani - Peru BergexpeditionHeute beginnt schon gegen 2 Uhr morgens der Aufstieg zum Gipfel. Auf dem Weg können wir  einen tollen Sonnenaufgang genießen und nach ca. 6h harten Aufstiegs über Geröll- und Eisfelger, gelangen wir zum Gipfel des Chachani auf 6075m. Ein wirklich unbeschreibliches Gefühl! Nachdem wir uns überglücklich auf dem Gipfel ausgeruht haben, machen wir uns an den Abstieg ins Basislager. Anschließend geht es noch hinunter zu unserem Fahrzeug, das uns wieder zurück nach Arequipa bringt. Die Besteigung war ein Erlebnis, das wir sicher nicht so schnell vergessen werden!
Übernachtung im Hotel (F/M/-)

15.Tag: Ruhetag Arequipa
Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

Besteigung des Ampato 6305 m

16.Tag: Chivay – Basislager 5170 m
Wanderung im Hochland PerusWir starten um 8:30 Uhr von unserem Hotel aus. Unser geländegängiges Fahrzeug bringt uns bis nach Sallalli zum Fuße des Berges Ampato. Auf der Fahrt können wir Gruppen von Alpakas, Lamas und Vicuñas im Nationalpark von „Aguada Blanca y Salinas“ beobachten. Dieser befindet sich hinter den Vulkanen Chachani und Misti. Nach 5 Stunden erreichen wir unser Basislager (5170 m.). Dort übernachten wir.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

17.Tag: Camp – Gipfel 6318m – Arequipa
Nach einem zeitigen Frühstück um 3 Uhr nachts beginnen wir mit Steigeisen und Eispickel gewappnet die Gipfelbesteigung des Ampato. Das nimmt ca. 6 Stunden in Anspruch. Nahe des Gipfels besuchen wir auch den archäologischen Platz, wo die Mumie „Juanita“ im Jahr 1995 vom peruanischen Bergsteiger Miguel Zarate und dem Amerikaner Dr. Johan Reinhard gefunden wurde. Der Rückweg und Abstieg ins Basislager dauert nur etwa 4 Stunden. Nach weiteten 2-3h erreichen wir unser Auto und fahren zurück nach Arequipa, die Fahrt dauert ca. 4 Stunden.
Übernachtung im Hotel (F/M/-)

18.Tag: Arequipa
Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel (F/-/-)

Besteigung des Coropuna 6450m

19.Tag: Arequipa – Basislager Coropuna – Camp I (5200m)
Wanderung zum Basislager Coropuna, PeruFrüh am morgen verlassen wir Arequipa um 6 Uhr. Von dem Punkt, wo uns der Wagen absetzt, gehen wir bis zu der Lagune Pallarcocha in 4750m Höhe, wo wir unser Camp nachmittags erreichen.
Dann wandern wir zu unserem Camp I. Unser heutiger Marsch dauert ungefähr 3 – 4 Std.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

20.Tag: Camp 1 – Gipfel 6450m – Basislager
Wir verlassen das Basislager um 2 Uhr in der Nacht und beginnen mit dem Aufstieg zum Gipfel des Coropuna. Nach ca. 6h erreichen wir den Gipfel auf 6.450m, von wo aus wir anschließend wieder zum Base Camp absteigen.
Übernachtung im Zelt (F/M/A)

21.Tag: Basislager – Arequipa
Wir kehren nach Arequipa zurück. Nachmittags erreichen wir Arequipa.
Übernachtung im Hotel (F/M/-)

22.Tag: Arequipa – Lima – Heimatland
Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und hiermit endet unser Service.
(F/-/-)

Reisepreis 2017 Bergexpedition Cordillera Volcanica

Pro Person im Doppelzimmer:

bei 2 Teilnehmern: EUR 3250 p.P.
bei 3-5 Teilnehmern: EUR 3125 p.P.
bei 6-9 Teilnehmern: EUR 3000 p.P.

Inklusivleistungen
•    Organisation der gesamten Expedition
•    Erfahrener Englisch/spanisch sprechender Wanderführer
•    Deutschsprechende Führer/Reiseleiter vor Ort ab 6 Personen
•    Erfahrener Bergführer Englisch/Spanisch
•    ab 5 Teilnehmer gibt es einen extra Bergführer (Chachani)
•    ab 4 Teilnehmer gibt es einen extra Bergführer (Ampato)
•    Bergausrüstung: Steigeisen, Eispickel, Klettergurt
•    Träger für Ampato
•    Koch
•    Alle Transfers und Transporte lt.Programm
•    Busfahrt Cusco – Puno – Arequipa
•    Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
•    Verpflegung wie im Programm erläutert, Frühstück (F), Mittagessen (M) bzw. Box Lunch (BL) Abendessen (A)
•    Übernachtungen lt. Expeditionsplan: Hostels der guten Mittelklasse. Üblicherweise im Doppelzimmer, auf Wunsch Einzelzimmer mit Aufpreis
•    Gemeinschaftsausrüstung: Camp- und Küchenausrüstung, Basis-/Hochlagerzelte, Seile/Fixseile, sonstiges Sicherungsmaterial (zusätzliche Eisschrauben usw.), Kochausrüstung für die Hochlager etc.
•    Zweipersonenzelte beim Trekking und beim Bergsteigen

Nicht inklusive:
•    Inlandsflüge: Preis ca. 150 – 300 Dollar, je nach Saison und Fluglinienangebot Lima – Cusco / Arequipa – Lima
•    Internationale Flughafengebühren in Peru (vor Ort bar zu bezahlen)
•    Flughafentransfers in Lima bei individuellen, von der Gruppe abweichenden Ankunfts-/ Abflugszeiten
•    Reiseunfall- und Krankenversicherung
•    Unterwegsverpflegung (z.B. Schokolade oder Energieriegel) für die Bergetappen
•    Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben
•    Bergausrüstung: Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schlafsack

Merken

Merken