?> Headerbild

Cotopaxi Besteigung wieder möglich

Der Cotopaxi – einer der schönsten Vulkane der Welt darf wieder bestiegen werden

Die Cotopaxi Besteigung ist nach zweijähriger Pause wieder möglich! Der unter Bergsteigern beliebteste Vulkan Ecuadors darf nun endlich wieder bestiegen werden. Er wurde im August 2015 wegen stark erhöhter vulkanischer Aktivitäten für die Besteigung gesperrt. Er stieß kontinuierlich Gas und Asche aus und im Inneren gab es Explosionen.

Der Cotopaxi ist mit seinen 5897 m Höhe zwar nur der zweithöchste Gipfel Ecuador, aber dafür der mit Abstand populärste Gipfel. Und er ist der höchste freistehende aktive Vulkan der Welt und gilt wegen seiner idealen Kegelform sogar als einer der formschönsten Berge der Welt. Kein anderer Berg in Ecuador wird so häufig bestiegen, wie der Cotopaxi. Der anstrengende Nachtaufstieg durch Eis und Schnee wird durch einen atemberaubenden Blick in den Krater und die spektakuläre Straße der Vulkane wettgemacht.

Der Name Cotopaxi bedeutet „Hals des Mondes“. Der Name kommt wohl daher, dass aus einer bestimmten Perspektive der aufgehende Mond direkt über dem Gipfel steht und der schneebedeckte Teil des Berges an einen Poncho erinnert.

Alexander von Humboldt versuchte im Jahre 1802 als erster Europäer die Cotopaxi Besteigung, mußte jedoch auf einer Höhe von 4500m umkehren. Bis zu dieser Höhe können die Gäste heutzutage mit dem Auto fahren ;-). Vom Parkplatz aus geht es dann noch weitere 300 Höhenmeter nach oben zur Schutzhütte José Ribas auf 4800 m. Und von dort beginnt dann gegen Mitternacht der Gipfelsturm. Der Aufstieg von dort dauert etwa 6 Stunden und Sie erleben oben einen spektakulären Sonnenaufgang.

Allerdings ist für die erfolgreiche Cotopaxi Besteigung eine vorherige mindestens 3-tägige gute Akklimatisation notwendig – für die wir Ihnen natürlich gern ein individuelles Programm zusammenstellen. Sie wohnen in einer gemütlichen Berglodge und unternehmen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tagestouren mit zunehmend höheren Zielen.  Weitere Informationen zur Akklimatisation und Cotopaxi Besteigung finden Sie unter Trekking und Bergsteigen in Ecuador.