Headerbild

Ökologischer Flughafen auf den Galápagos Inseln

Auf der Insel Baltra im Galápagos-Archipel (auch „Insel der Leguane“ genannt) wird der weltweit erste ökologische Flughafen konstruiert. Das 20 Mio.-Dollar-Projekt wird von der argentinischen „Cooperacion America“ umgesetzt. Klimaanlagen und Elektrizität werden im neuen Flughafengebäude durch die natürliche Brise der Insel und Solarenergie ersetzt, die Flugbahnen werden durch hellen Asphalt die Erwärmung reduzieren, die Sonneneinstrahlung wird zur Beleuchtung des Flughafen genutzt und Solarzellen werden warmes Wasser bieten.

Auch die in den letzten Jahren fast vom Aussterben bedrohten Leguane sollen in das Konzept miteinbezogen werden. Bereits Ende 2009 soll der so umgebaute Flughafen eröffnet werden.

Quelle: Ecuadorline Newsletter, Oktober 2008